Dienstag, 16. November 2010

"Deutsche" Therapieempfehlungen in einem US-amerikanischen Buch

Connie Strasheim, aus Denver, Colorado, interviewte 13 Ärzte, die Lyme-Borreliosepatienten behandeln, schreibt sie auf ihrer "Buch-Werbe-Website". Auf der Liste findet sich auch die Heilpraktikerin Frau Kunold. Sie hat sich, nach eigenen Angaben, auf chronische Borreliose spezialisiert. Guckst Du hier: http://www.optikur.de/natur/experten/marlene-kunold/
und hier: http://www.lyme-borreliose-hamburg.de/.

Frau Hunold glaubt, dass es möglich ist, intrazelluläre Erreger ohne Antibiotika zu eliminieren. Unter anderem berichtet sie hier, wie sie sich an eine kleine Anwendungsstudie am IMD, Berlin, mit einer Photonentherapie "dranhängen" konnte. Sie propagiert bereits den "Durchbruch bei der Behandlung der Borreliose", mittels Photonentherapie.

Zwar gehöre ich nicht zu den Anhängern solcher "alternativen" Therapieversuche bei ernstzunehmenden Infektionskrankheiten, aber der Vollständigkeit halber und weil niemand die Wahrheit gepachtet hat, verlinke ich mal, was ich gefunden habe. Der Paradigmenwechsel in der Dunkelfeldmikroskopie und noch Der Nordstern. Ohne Gewähr. Natürlich ersetzt nicht ein einziges Posting in diesem Blog den Arztbesuch!