Freitag, 2. Juli 2010

IDSA Online-Kurs - wer benötigt noch Weiterbildungspunkte zur Lyme-Borreliose?

Die IDSA hat's eilig und bietet nun ihren Online-Fallstudienkurs zur Behandlung und Prävention der Lyme-Borreliose an. Der interaktive Kurs besteht aus einer Reihe von Fallstudien und - wen wundert's - basiert auf den IDSA Leitlinien zur Diagnostik und Therapie der Lyme-Borreliose einschl. der HGA (Ehrlichiose) und Babesiose.
Die Fallstudien, so heißt es, wurden im Hinblick auf eine gute Diagnose und Therapie der Borreliose ausgewählt. Sie vermitteln auch die Gelegenheit, die IDSA-Leitlinien besser zu verstehen. (Hört, hört!) Unterstützt wurde die IDSA dabei von der CDC (Centers of Disease Control). Guckst Du hier: http://www.cdc.gov/ncidod/dvbid/lyme/ld_clinicians.htm
Die Fallbeschreibungen wurden von Experten geschrieben, die teilweise auch Autoren der Leitlinien sind. Für jeden Fall gibt es 25 CME-Punkte, für die der lernende Mediziner bei mindestens 4 von 6 Fällen mit einem Score von 70% und mehr richtigen Antworten erreichen muss.

Damit die IDSA ihre Glaubenssätze auch bei Nicht-Medizinern verbreiten kann, können auch Nicht-Mediziner diesen Kurs absolvieren; sie erhalten darüber eine Bescheinigung. Genial, oder? Gekonnte medizinische Landschaftspflege - IDSA-Gleichschaltung sozusagen.

Die Lernziele des Online-Kurses:
  • Einschätzung und Diagnose der Lyme-Borreliose
  • Anwendung einer wirksamen Therapie, um Lyme-Borreliose zu behandeln
  • Übersicht und Interpretation der IDSA-Leitlinien
Alles Weitere ist hier nachzulesen: http://lymecourse.idsociety.org/