Donnerstag, 24. Juni 2010

Wenn Ärzte in schlechter Stimmung sind...

Eine Studie (http://www.sciencedaily.com/releases/2010/01/100111102521.htm) ergab, dass die Qualität der Arzt-Patient-Beziehung im Augenblick der Sprechstunde beträchtlich durch die gute oder schlechte Laune des Arztes beeinflusst wird.

Dabei geht es nicht um eine brummige Bemerkung oder Ähnliches sondern um gravierende Aktivitäten wie das Verschreibungs- und Überweisungsverhalten, Umfang der Diagnostik etc.

Eine Befragung von 188 Hausärzten in Israel zeigte, dass müde, gestresste oder ängstliche Mediziner deutlich dazu tendieren, weniger mit dem Patienten zu sprechen, ihm mehr und unnötige Medikamente verordnen und ihn eher zu einem Spezialisten überweisen. Je ausgebrannter der Arzt, desto mehr wird sein medizinisches Handeln durch seine Emotionen beeinflusst bzw. beeinträchtigt.

Das zeigt wieder, dass ein Arztbesuch ähnlich gut vorbereitet werden sollte, wie das Bewerbungsgespräch, wenn es um einen neuen Job geht. Also, Symptomliste schreiben, einschl. der Daten, wann, welche Symptome in welcher Intensität bemerkt wurden, dazu noch eine Liste aller verschreibungspflichtigen und nicht-verschreibungspflichtigen Präparate, die man einnimmt. Das Ganze um die Liste der Fragen ergänzen, die man unbedingt stellen möchte. Vor allem jedoch: Möglichst nicht die Praxis verlassen, bevor man nicht eindeutig verstanden hat, was der Mediziner als Diagnose, Erklärungen, Therapievorschläge etc. gesagt hat. Warum verschreibt er dieses oder jenes Medikament? Welche Nebenwirkungen können auftreten? Ab wann sollte man sich dann besser fühlen und was, wenn nicht?

Das alles in den wenigen Minuten, die einem als Kassenpatient heute vergönnt sind (der Begriff Sprechstunde scheint von einem Zyniker erfunden worden zu sein). Und keine Angst: Ja, vielleicht macht man sich mit einem solchen Verhalten nicht gerade beliebt, aber muss einen der Arzt liebhaben oder müssen wir mit dem Gefühl die Praxis verlassen, dass wir einigermaßen wissen, wie es nun weitergehen wird/soll?