Mittwoch, 10. März 2010

Impfstoffe gegen Borreliose - neue Entwicklungen

Nachdem die Impfstoffe LYMErix vom Markt genommen und ImuLyme erst gar nicht zu Markte getragen wurde, konzentrieren sich neueste Forschungen wohl auf den Speichel der Zecken.

Der Entomologe Stephen K. Wikel beispielsweise arbeitet an einem Impfstoff durch Zeckenspeichel. Ziel ist, einen Impfstoff zu entwickeln, der sich gegen die Moleküle im Zeckenspeichel richtet, so dass Zecken erst gar nicht mehr saugen bzw. mit dem Saugakt Krankheiten übertragen können.

Warum der Zeckenspeichel ein guter, neuer Ansatz ist, kann man hier lesen: http://en.scientificcommons.org/35953329 und hier: http://en.scientificcommons.org/45760653 und hier: http://en.scientificcommons.org/41956989

Bei Hunden scheint die Impfung mit einem multiantigenen Impfstoff gute Erfolge zu zeitigen. Guckst Du hier: http://www.sciencedirect.com/science?_ob=ArticleURL&_udi=B6TD4-4417FB0-10&_user=10&_rdoc=1&_fmt=&_orig=search&_sort=d&_docanchor=&view=c&_searchStrId=1158717423&_rerunOrigin=google&_acct=C000050221&_version=1&_urlVersion=0&_userid=10&md5=438d6c9b33e21010fc48330f8e16a817

Vielleicht ergibt sich aus diesen "Speichel-Forschungen" auch einmal eine sicher wirksame Therapie?! http://www.plosmedicine.org/article/info:doi/10.1371/journal.pmed.0050043
Immerhin wird weltweit geforscht - der Schwerpunkt liegt allerdings dabei in den USA und damit auf Forschung mit den US-Stämmen der Borrelien. Keine Borrelia garinii, keine Borrelia afzelii und andere europäische Stämme. :-(

Wir in Deutschland forschen ja zu Ebola und SARS, an der Elfenbeinküste und sonstwo...