Samstag, 27. Februar 2010

Prof. Dr. Hartmann - Interview

Ich bin gerade über dieses Interview über Lyme-Borreliose mit Prof. Dr. Hartmann gestolpert. Nur für jene, die es noch nicht kennen: http://www.medizin-aspekte.de/videos/borreliose/2009-03-28-mcp-borreliose-hartmann-basis_90_1.html

Borreliose mobil? Smartphone für Infektionskrankheiten?

Eine neue Software für Apple-Smartphones soll dabei helfen, die Verbreitung von Infektionskrankheiten wie der Schweinegrippe besser zu überwachen und Experten die zu Möglichkeit geben, neue epidemiologische Datenbestände zu erschließen.

John Brownstein, Juniorprofessor am Children's Hospital in Boston und Mitglied der Fakultät der Harvard Medical School, leitete die Entwicklung. Er glaubt, dass "informelle Quellen", also beispielsweise Nachrichten, die aus den Medien oder direkt von der Bevölkerung stammen, für Epidemiologen wertvoll sein könnten – Dinge, die derzeit noch zu wenig beachtet würden.

Deshalb schrieben Brownstein und seine Kollegen "Outbreaks Near Me", ein Programm, das Informationen über Infektionskrankheiten sammelt. "Outbreaks Near Me" basiert auf dem "HealthMap"-Projekt, das 2008 gestartet wurde. Sie sucht das Internet nach Krankheitsinformationen in verschiedenen Sprachen wie Englisch, Spanisch, Französisch, Chinesisch oder Arabisch ab und organisiert diese Daten dann in einer anpassbaren Karte. Sie werde bereits von der WHO und der US-Seuchenbehörde CDC verwendet, sagt Brownstein.

Mittwoch, 24. Februar 2010

Verschiebung der Jahreszeiten macht Borreliose-Erreger hartnäckiger

Epidemiologen in Yale haben festgestellt, dass - bedingt durch den Klimawandel - sich die Zeiträume der Blutmahlzeiten verschiedener Zeckenentwicklungsstadien an ihren Wirten verändern, was zu einer besseren Übertragung der Krankheitserreger auf die Zecken und zum Ansteigen der Borreliose-Erkrankungsfälle beim Menschen führt. Mehr zum Thema: http://pressetext.de/pteprint.mc?pte=090511002 und hier: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19251900?ordinalpos=1&itool=EntrezSystem2.PEntrez.Pubmed.Pubmed_ResultsPanel.Pubmed_DefaultReportPanel.Pubmed_RVDocSum

Dienstag, 23. Februar 2010

Die Leitlinienautoren....

Weiter geht's: Thomas J. Rush, von ihm ist soweit nichts bekannt.

Daniel W. Rahn. War einst Angestellter der Yale University, die auf einen satten Gewinn mit dem OspA-basierten Impfstoff hoffte. Vorsitzender diverser medizinischer Institutionen, die sich für mehr Effizienz im Gesundheitswesen einsetzen.

Weitere Leitlinienautoren: David T. Dennis, Patricia K. Coyle, David H. Persing.

Durland Fish, Epidemiologe. Sein Arbeitgeber besitzt die Lizenzen des Borreliose-Impfstoffs von SmithKlineBeecham.

Benjamin J. Luft, Direktor der Brook Biotechnologies.

Einer der Sponsoren der IDSA, die eigentlich gemeinnützig sein soll, ist übrigens der Impfstoffhersteller Aventis.

Sonntag, 21. Februar 2010

Klinische Studien und Probanden-Vermittlung


Hallo, wer diese Seiten noch nicht kennt: Hier kann man nach Studien Ausschau halten und sich als Proband melden: http://www.probanden.info/ und http://www.medknowledge.de/recherche/klinische_studien.htm

Und was es mit Studien leider oft so auf sich hat, ist hier nachzulesen

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/medikamente/news/medizinskandal-mittel-sucht-zweck_aid_385058.html